Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

FH-Impuls 2016: LaNDER³ - Impulsprojekt 1: Rohstoffe, Recycling und Energiebereitstellung

Allgemeine Informationen

Projektnummer 61005206
Projekttitel laut Förderbescheid FH-Impuls 2016: LaNDER³ - Impulsprojekt 1: Rohstoffe, Recycling und Energiebereitstellung
Akronym Energiebereitstellung
Projektlaufzeit 01.08.2017 - 31.07.2021
Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt
Projektkategorie Forschung
Zuordnung
Kompetenzfeld Energie und Umwelt
Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft
Wissens- und Technologietransfer in die Region
Themengebiet Faserverstärkte Kunststoffe- Energiebereitstellung
Grundeinheit Institut für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik

Inhaltliche Projektbeschreibung

Energetische Verwertung von NFK- Reststoffen – Teilprojekt FSP 3 zum LaNDER3-Vorhaben Impulsprojekt 1

Ziel des FSP3 ist die Untersuchung zur energetischen Verwertung von NFK- Reststoffen, die aufgrund des dafür notwendigen Aufwandes keiner stofflichen Nutzung mehr zugeführt werden können sowie die Konzipierung einer dafür geeigneten Anlage. Aufgrund der hohen gesetzlichen Anforderungen zum Emissionsschutz und dem daraus resultierenden hohen technischen Aufwand sind kleine Anlagen zur energetischen Verwertung von Kunststoffen gemäß dem Leistungsbedarf für KMU derzeit noch nicht Stand der Technik.

FSP 3 gliedert sich in zwei Arbeitspakete. In AP 3.1 (Analyse der NFK- Verarbeitungsprozesse und deren Abfälle) sollen in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern die typischen Prozessschritte mit anfallenden NFK- Reststoffen analysiert und in einer Prozesskette mit den zugehörigen Stoff- und Energieströmen dargestellt werden. Neben der Ermittlung von Kompositions- und Strukturmerkmalen sollen die NFK- Reststoffe laboranalytisch hinsichtlich ihrer Eignung zur thermischen Verwertung untersucht und klassifiziert werden. In Kombination mit den experimentellen Untersuchungen werden mittels Berechnungen und Simulationen Erkenntnisse zu Anforderungen an die Gestaltung und den Betrieb eines industriellen thermochemischen Energienutzungsprozesses gewonnen.

In AP 3.2 (Erstellung von Konzepten zur thermischen Abfallbehandlung) werden die für die Reststoffe in Frage kommenden Behandlungsmethoden mit Fokus auf mehrstufige Verfahren recherchiert und zu geeigneten verfahrenstechnischen Konzepten zusammengestellt. Neben der Zusammenstellung und Grobauslegung der erforderlichen Komponenten erfolgt die Auswahl eines geeigneten Regelungs- und Steuerungskonzeptes. Für die am geeignetsten erscheinenden Konzepte werden Schaltpläne und Aufstellungsvarianten ausgearbeitet und Kostenschätzungen durchgeführt. Zur Berücksichtigung der energetischen Nutzung (Temperaturniveau, Leistung, etc.) wird sowohl mit Projektpartnern der NFK-Produktion als auch den potentiellen Energieabnehmern eng zusammengearbeitet.

Auf Basis der vorliegenden Ergebnisse und den definierten technischen Anforderungen wird es möglich sein, gemeinsam mit interessierten Wirtschaftspartnern den Weg über eine Technikumsanlage und Demonstrationsanlage hin zu einer Anlage für den kommerziellen Betrieb genau zu beschreiben. Der FSP3 ergibt im Falle ermutigender Ergebnisse und Lösungsansätze den fachlichen Ausgangspunkt für ein zu diesem Zeitpunkt zu gestaltendes und zu startendes Impulsprojekt IP-3 (Fertigung von Versuchsständen und eines Prototyps).

 

Ergebnisse

Projekt noch in Bearbeitung

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Herr Prof. Tobias Zschunke (Projektleitung)
    • Herr Fred Haaser
  • Fördermittelgeber

    • 13FH2I01IA - BMBF/VDI Technologiezentrum

      • BMBF
  • Finanzierung

    • 116.084,50 €

Zurück zur Übersicht26.08.2019 07:54:36

Footer