Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Vielfalt als Stärke

Allgemeine Informationen

Projektnummer 620201
Projekttitel laut Förderbescheid Vielfalt als Stärke in Betreuung und Lehre - Verbesserung der Studienbetreuung und der Lehrqualität für mehr Studienerfolg und Studienzufriedenheit
Akronym Vielfalt als Stärke
Projektlaufzeit 01.04.2012 - 31.12.2016
Forschungsschwerpunkt Sonstiges
Projektkategorie Bildung
Zuordnung
Kompetenzfeld Wissens- und Technologietransfer in die Region
Themengebiet Qualitätssicherung in der Lehre
Grundeinheit Zentrum für Wissens- und Technologietransfer

Inhaltliche Projektbeschreibung

Karrierewege in die Zukunft - Vielfalt ist unsere Stärke!
Durch stark divergente Zugangsvoraussetzungen aus sozialer Sicht, unterschiedliche Motivations- und Lernsituationen und Bildungshistorien haben die heutigen Studierenden individuellen Unterstützungs- und Beratungsbedarf. Damit das Studium ein voller Erfolg wird, gibt es in Zukunft noch passgenauere Hilfsangebote. Dabei besteht die Spezifik darin, dass der gesamte "Studentenlebenszyklus", vom Studienbewerber bis hin zu einem erfolgreichen Absolventen, kompakt gebündelt wird.
 
Die Teilbereiche des Projekts gliedern sich in eine strategische Ebene und eine Umsetzungsebene.
 
Enges Bindeglied zwischen den Akteuren bildet das Monitoring, durch das zum einen die Ausgangssituation beschrieben wird und zum anderen auch notwendige Evaluationsdaten für alle Bereiche der Lehre und des Studiums geliefert werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Unterstützungsangebote für Studierende
 
Die Unterstützungsangebote des "Vielfalt-Teams" umfassen den gesamten Studienzyklus.
 
 
Die Campusspezialisten
Bereits vor dem Studium kümmern sich die Campusspezialisten darum, dass jeder Studieninteressierte auch eine qualifizierte Antwort auf die anstehenden Fragen bekommt. Welche Studiengänge werden angeboten - welche fachlichen Inhalte werden vermittelt? Welche Freizeitangebote gibt es am Studienort? Als spezielle Informationsquelle steht auch unsere Seite "studier-hier.de" zur Verfügung.
 
Fachtutorien für MINT-Fächer
Die Kollegen des MINT-Zentrums engagieren sich in erster Linie für die Studierenden der Ingenieur- und Naturwissenschaften. Es geht darum, Abbruchquoten zu verringern und die Studienerfolge zu erhöhen. Dazu werden u.a. Fachtutorien organisiert. Die ersten Erfahrungen mit diesem Instrument können die Studienanfänger während der Come in-Wochen machen, wo neben fachspezifischer Lernarbeit auch das Kennenlernen von Land und Leuten im Vordergrund steht. Also alles für einen optimalen Studienstart!
Auch während der ersten Semester werden diese Tutorien weiter angeboten.
Ein extra eingerichtetes Tutorienbüro und ein online-Formular sorgen dafür, das zeitnah die Bedarfe ermittelt werden.
 
Studierende beraten Studierende
Direkt auf Augenhöhe - die besten Tips rund ums Studium findet man bei den Studierenden höherer Semester. Dabei geht es um allgemeine und soziale Beratung, denn es sind nicht immer nur Fachprobleme, die zu einem Abbruch des Studiums führen. Für alle persönlichen Fragen stehen die Studienberater zur Verfügung.
 
Mentorennetzwerk
Auch zu beginn des Studiums ist es mitunter sehr hilfreich, schon einmal einen Blick in die Berufswelt zu werfen - und zu sehen, welche Tätigkeit man als Hochschulabsolvent in dem jeweiligen Bereich aufnehmen kann. Dafür bietet das Mentoring-Netzwerk beste Möglichkeiten, den dort werden Kontakte in die Wirtschaft, zu öffentlichen Einrichtungen und Verwaltungen geknüpft.

Grundlage für das Projektteam ist, dass die Lehr– und Unterstützungsangebote evaluiert, modernisiert und den aktuellen Bedürfnissen angepasst werden - also dass die Angebote einem Qualitätszyklus unterliegen. Nur so kann gewährleistet werden, dass neue Instrumente auch nachhaltigen Erfolg bringen.

Ergebnisse

Bisher konnten erhebliche Verbesserungen in der Studienbetreuung in der Startphase erzielt werden. Eine spezielle "Landing-Page" lenkt Studieninteressierte zielgerichtet zu unseren Hochschulstandorten und liefert auch Infos zum Studentenleben. Intensive "Come-in-Wochen", in denen Fachwissen aufgefrischt und das Studentenleben kennengelernt wird, erleichtern den Übergang zum neuen Lebens- und Lernabschnitt. Tutoren des "SbS"-Teams und die "Campus-Spezialisten" sorgen für Hilfestellung in fachlichen Fragestellungen und in allen Lebenslagen. Ein umfangreiches Monitoring sorgt dafür, dass die Wirkung aller Maßnahmen kontinuierlich geprüft wird und Veränderungen sichtbar werden. Projektbegleitend werden Instrumente der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements entwickelt.

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Herr Prof. Roland Giese (Projektleitung)
    • Herr Jörg Bienert
    • Herr Erich Cella
    • Herr Steffen Cieplik
    • Herr Sandro Hänseroth
    • Herr Dieter Kallenberg
    • Frau Haike Kästner
    • Frau Christiane Matthieu
    • Herr Sebastian Riedel
    • Frau Sabine Scholz
    • Frau Katrin Schubert
    • Frau Saskia Stiller
    • Frau Silvia Tillmann
    • Herr Robert Viertel
    • Herr Marek Vosyka
  • Fördermittelgeber

    • 01PL12061 - BMBF

      • BMBF
  • Finanzierung

    • 1.707.358,00 €
  • Dokumente

  • Bilder

    Bilder zum Vergrößern anklicken.

Zurück zur Übersicht24.05.2019 00:13:18

Footer