Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Integration entwickelter Spline-Stoffwertalgorithmen in industrielle Anwendersoftware zur numerischen Strömungssimulation (CFD) und zur Modellierung instationärer energietechnischer Prozesse

Allgemeine Informationen

Projektnummer 62127001
Projekttitel laut Förderbescheid Integration entwickelter Spline-Stoffwertalgorithmen in industrielle Anwendersoftware zur numerischen Strömungssimulation (CFD) und zur Modellierung instationärer energietechnischer Prozesse
Akronym CFD
Projektlaufzeit 01.07.2015 - 31.12.2017
Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt
Projektkategorie Transfer
Grundeinheit Fakultät Maschinenwesen

Inhaltliche Projektbeschreibung

Für die Anwendung in numerischen Strömungssimulationen (CFD) und zur Berechnung instationärer Prozesse wurde das Spline-basierte Stoffwert-Berechnungsverfahren (SBTL) im SMWK-Projekt "Konzipierung und Optimierung neuer Energieumwandlungsprozesse auf der Grundlage einer schnellen und flexiblen Stoffwertberechnung mit Spline-Interpolation" entwickelt. Damit können in CFD erstmals Realstoff-Eigenschaften genutzt werden. Im SMWK-Folgeprojekt "Entwicklung einer IAPWS-Guideline als internationalen Standard für die Berechnung der Stoffdaten von Wasserdampf und Wasser in numerischen Strömungs-simulationen mit CFD" (2013/14) wurde das Verfahren weiterentwickelt und hierzu eine Guideline erarbeitet, die von der International Association for the Properties of Water and Steam (IAPWS) zum Standard für die schnelle Berechnung thermophysikalischer Eigenschaften von Wasser und Wasserdampf erhoben wurde. Das SBTL-Verfahren soll im Rahmen dieses Projektes in die industrielle Nutzung überführt werden.

Projektverweise

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Herr Prof. Matthias Kunick
  • Fördermittelgeber

    • 100235453 - SMWK/SAB Vorlaufforschung 2015 - 2017

      • SMWK
  • Finanzierung

    • 51.908,00 €
  • Schlagworte

Zurück zur Übersicht22.07.2024 07:03:21

Footer