Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Hurvinek und Spejbel auf dem Weg in die Natur - ein deutsch-tschechisches Umweltmedienprojekt für Kinder

Allgemeine Informationen

Projektnummer 62435301
Projekttitel laut Förderbescheid Hurvinek und Spejbel auf dem Weg in die Natur – ein deutsch-tschechisches Umweltmedienprojekt für Kinder
Akronym Hurvinek und Spejbel
Projektlaufzeit 02.04.2014 - 31.07.2015
Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt
Projektkategorie Bildung
Zuordnung
Kompetenzfeld Energie und Umwelt
Themengebiet Bildung für Nachhaltige Entwicklung
Grundeinheit Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften
Projektwebseite http://de.hurvinekvprirode.cz

Inhaltliche Projektbeschreibung

Die weltberühmten Marionetten Hurvinek und Speybl kennt man seit vielen Jahren aus Fernsehen und Theater und sie sind bei Kindern nach wie vor sehr beliebt. Im Bereich der Vorschulbildung, sowie für die primären Stufe der Schulbildung sind ihre Geschichten daher ein wirkungsvolles Instrument, um bei den Kindern Interesse für den Natur- und Umweltschutz zu wecken.

Im Rahmen des Projektes sollen deutsche und tschechische Bildungseinrichtungen mit Umweltbildungsmaterialen ausgestattet werden, die ein komplexes Umweltbildungs-programm mit durchdachten Zielen und Ergebnissen darstellen. Sie sollen zur Sensibilisierung der Wahrnehmung und zu einem verantwortungsvollen Verhalten der Kinder im Bereich "Umwelt- und Naturschutz" führen.

Ergebnisse

Im Rahmen des Projektes ist eine Umweltbildungsmappe mit dem Titel "Hurvineks Reisen in die Natur" entstanden. Dabei handelt es sich um ein mehrteiliges Umweltbildungspaket zur Biodiversität. Enthalten ist eine DVD mit fünf Kurzfilmen, in denen sich Hurvinek und Manicka auf Entdeckungsreise in verschiedene Biotope (Wald, Wiese, Bach, Gebirge und Höhle) begeben und dort auf bedrohte, heimische Tierarten (Luchs, Heller Wiesenknopf-Ameisenbläuling, Lachs, Birkhuhn und Großes Mausohr) treffen. Die Lebenszyklen und Besonderheiten der Tiere werden näher erläutert. Ergänzend wurden für die Kinder zu jedem Biotop verschiedene Arbeitsblätter gestaltet und spezielle Bewegungsspiele entwickelt, in denen vermitteltes Wissen aus den Filmen auf spielerischem Weg vertieft werden kann. Auch Exkursions- und andere Aktivitätsmöglichkeiten sind ausführlich beschrieben.

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Frau Prof. Christa Heidger (Projektleitung)
    • Herr Dr. Dietmar Bothmer
    • Herr Felix Eschrich
  • Fördermittelgeber

    • 31966-43/2 - DBU

      • DBU
  • Finanzierung

    • 58.754,80 €
  • Schlagworte

Zurück zur Übersicht26.06.2019 00:50:56

Footer