Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

INTELLAN

Allgemeine Informationen

Projektnummer 610240
Projekttitel laut Förderbescheid Verbundprojekt: Intelligente Ladeinfrastruktur mit Netzintegration
Akronym INTELLAN
Projektlaufzeit 01.11.2012 - 28.02.2014
Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt
Zuordnung
Kompetenzfeld Energie und Umwelt
Themengebiet Elektromobilität, Ladeinfrastruktur, Kommunikation
Grundeinheit Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik
Projektwebseite http://www.intellan.de

Inhaltliche Projektbeschreibung

Aufgabe der Hochschule Zittau/Görlitz im Verbundprojekt Inletten war die Untersuchung und Auswahl geeigneter und wirtschaftlicher Technologien für die Kommunikation von Elektrotankstellen.
Eine entsprechend dichte Ladeinfrastruktur für Elektromobile lässt sich nicht aus Umlagen auf getankte Energie finanzieren.
Das Projekt Intellan hat einen eigenständigen wirtschaftlichen Betrieb der Ladeinfrastruktur zum Ziel. So werden z.B. Szenarien des flexiblen Lastmanagements und eventueller Rückspeisung untersucht, um über den Verkauf von Regelenergie die Refinanzierung zu erleichtern. Dazu müssen die Ladepunkte mit vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten ausgestattet sein. Zum einen muss eine Kommunikation zwischen dem Fahrzeug und seinem fahre sowie einem übergeordneten Managementsystem stattfinden. Andererseits wird in Ladeclustern eine auf den Konsolidierungskreis abgestimmte Kommunikation der Ladeboxen untereinander erfordert.

Ergebnisse

Im Rahmen der für die Hochschule zugeordneten Teilprojekte wurden Untersuchungen zur Auswahl von wirtschaftlichen und auf die Erfordernisse abgestimmten Kommunikationstechnologien durchgeführt. Die Ergebnisse flossen unmittelbar in die Entwicklung der Ladebox durch die Belectric ein. Die im Rahmen des Projektes erworbene Expertise auf dem Gebiet der Technik für Ladeinfrastruktur und der elektromagnetischen Verträglichkeit konnten in der Lehre und Forschung an der Hochschule nutzbringend verwendet werden. So ergaben sich eine weitere enge Zusammenarbeit mit der Belectric bei Untersuchungen zur Teilfragen der Hardware ebenso wie Kontakte zu anderen Hersteller von Infrastruktur von Elektromobolität.

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Herr Ivo Noack
  • Fördermittelgeber

    • 16EM1060 - BMU/VDI

      • BMU
  • Finanzierung

    • 85.608,00 €
  • Kooperationen mit externen Partnern

    • Belectric Drive GmbH
    • "INTELLAN" - Belectric Solarkraftwerke GmbH
    • Lemonage Software GmbH

Zurück zur Übersicht23.07.2024 13:36:05

Footer