Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Gesellschaftstransformation: Zur Soziologie eines sozialen Wandlungstyps

Allgemeine Informationen

Projektnummer P117012
Projekttitel laut Förderbescheid Gesellschaftstransformation: Zur Soziologie eines sozialen Wandlungstyps
Projektlaufzeit 01.01.2012 - 31.12.2020
Forschungsschwerpunkt Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft
Projektkategorie Forschung
Zuordnung
Kompetenzfeld Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft
Wissenschaftliche Brückenfunktion nach Polen, Tschechien und die Staaten Mittel- und Osteuropas
Grundeinheit Institut für Transformation, Wohnen und soziale Raumentwicklung

Inhaltliche Projektbeschreibung

Das Projekt beschäftigt sich mit dem sozialen Wandlungstypus Gesellschaftstransformation. In historisch-soziologischer und komparativer Perspektive werden grundlagentheoretisch orientiert die basalen Bestimmtheiten dieses Wandlungsprozesses untersucht und nach Chancen seiner Steuerung (Management) gefragt. Historisch-empirisch stützt sich das Projekt vor allem auf die postabsolutistischen, staatssozialistischen und postkommunistischen Umbrüche sowie die sozial-ökologischen Herausforderungen der Gegenwartsgesellschaften.

Ergebnisse

Zum Projekt liegen bereits vielfältige Ergebnisse in Form von Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Beratungen konkreter Transformationsakteure vor. Wichtige Buchpublikationen in den letzten Jahren: Kollmorgen, Raj/Merkel, Wolfgang/Wagener, Hans-Jürgen (Hg./2015): Handbuch Transformationsforschung. Wiesbaden: VS-Verlag. Großbölting, Thomas/Kollmorgen, Raj/Möbius, Sascha/Schmidt, Rüdiger (Hg./2010): Das Ende des Kommunismus. Die Überwindung der Diktaturen in Europa und ihre Folgen. Essen: Klartext Verlag Brunn, Moritz/Frank Ettrich/Jan H. Fahlbusch/Raj Kollmorgen/Thees Spreckelsen/Alexander Thumfart (Hg./2010): Transformation und Europäisierung. Eigenarten und (Inter-)Dependenzen von postsozialistischem Wandel und Europäischer Integration. Münster et al.: LIT. Kollmorgen, Raj (Hg./2005): Transformation als Typ sozialen Wandels. Postsozialistische Lektionen, historische und internationale Vergleiche. Münster et al.: LIT.

Weitere Daten

Zurück zur Übersicht24.03.2019 02:40:58

Footer