Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Research and Enterprise Network für Infrastructures

Allgemeine Informationen

Projektnummer 61807305
Projekttitel laut Förderbescheid Research and Enterprise Network für Infrastructures
Akronym RENI
Projektlaufzeit 01.01.2024 - 31.12.2026
Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt
Projektkategorie Forschung
Zuordnung
Kompetenzfeld Energie und Umwelt
Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft
Wissens- und Technologietransfer in die Region
Wissenschaftliche Brückenfunktion nach Polen, Tschechien und die Staaten Mittel- und Osteuropas
Grundeinheit Zittauer Institut für Verfahrensentwicklung, Kreislaufwirtschaft, Oberflächentechnik, Naturstofffors
Projektwebseite https://zirkon.hszg.de/

Inhaltliche Projektbeschreibung

Extreme Wetterereignisse, Klimawandel und veränderte Verkehrslasten erfordern  grenzüberschreitend neue Technologien zur Erhaltung und Verstärkung der Infrastruktur. Dies betrifft Dämme, Deiche und Ingenieurbauwerke sowie kritische Teile der Umwelt, z. B. Gebirgstäler. Der Zustand muss bewertet und auf dieser Grundlage müssen Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit geplant werden. Bewertung und Planung erfordern digitale Werkzeuge für Untersuchung und Prognose sowie umfassende Kenntnisse über die Bandbreite technischer Lösungen. Der Bedarf an neuen Lösungen der digitalen  Planung und nachhaltigen Bauverfahren kann mit den bisherigen Strukturen nicht gedeckt werden. Die Vernetzung der  Kompetenzen von Wissenschaft und Wirtschaft schafft bessere Voraussetzungen für Forschung, Entwicklung und Transfer. Neben der Bündelung vorhandener Ressourcen liefert die Einrichtung eines Messe- und Versuchsgeländes sowie einer digitalen Plattform für Netzwerkaktivitäten und Wissenstransfer wichtige Beiträge.  Angebote zur Erprobung und Demonstration neuer Technologien, für Schulungen und fachlichen Austausch, stehen der gesamten Fachwelt in der Region zur Verfügung. Auch zur Gewinnung von Schülern gymnasialer Einrichtungen für MINT Studiengänge sind die praktischen Angebote nutzbar. Insgesamt werden die Aktivitäten die Standortvorteile für Wissenschaft und Mittelstand stärken und zur Verbesserung der Resilienz der Infrastruktur und zur nachhaltige Nutzung der Ressourcen beitragen.

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Herr Prof. Martin Sturm (Projektleitung)
    • Frau Ph.D. Radka Jirova
    • Herr Thomas Krause
  • Fördermittelgeber

    • 100686680 - Interreg SN-CZ

      • Interreg SN-CZ
  • Finanzierung

    • 376.367,00 €

Zurück zur Übersicht23.07.2024 13:13:36

Footer