Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Impulsprojekt 4 "Katalytische Methanisierung"

Allgemeine Informationen

Projektnummer 61005276
Projekttitel laut Förderbescheid FH-Impuls 2016: Katalytische Methanisierung von regenerativen Wasserstoff mit CO2 (LaNDER3_IP4)
Akronym LaNDER³ IP 4
Projektlaufzeit 01.12.2020 - 31.05.2022
Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt
Projektkategorie Forschung
Zuordnung
Kompetenzfeld Energie und Umwelt
Wissens- und Technologietransfer in die Region
Transformationsprozesse in Wirtschaft und Gesellschaft
Themengebiet Thermische Energiesysteme
Grundeinheit Institut für Prozeßtechnik, Prozeßautomatisierung und Meßtechnik
Projektwebseite https://lander.hszg.de/projekte/hochschulprojekte/impulsprojekt-4

Inhaltliche Projektbeschreibung

Das Impulsprojekt 4 im LaNDER³-Verbundprojekt widmet sich der Entwicklung eines Reaktors, um den Sabatierprozess umzusetzen. Hier wird Kohlenstoffdioxid und Wasserstoff in Methan umgewandelt.

Zunächst soll ein geeignetes Konzept für das Wärmemanagement entwickelt werden. Da es sich hier um einen Hochtemperaturprozess handelt und dieser in eine bestehende Anlage integriert wird, gilt es die Vernetzung und Steuerung des gesamten Systems aufeinander abzustimmen. Im selben Zeitraum erfolgt die Reaktorentwicklung, dadurch können und müssen die Erkenntnisse der Konzeption des Wärmemanagements in das Design der Anlage mit einfließen.

Nach Bau des Reaktors kommt es zum Testlauf des entwickelten Systems. Die daraus resultierenden Ergebnisse werden für erste Ansätze der Prozessoptimierung genutzt. Daraus resultierend soll das System in die bestehende modulare Hochleistungsbiogasanlage der Hochschule Zittau/Görlitz integriert werden. Durch weitere Testläufe sind notwendige Daten für ein Upscaling vorhanden, die die Systemintegration unterstützen.

Nach abschließenden Einstellungen und Anpassungen der beiden Systeme, Sabatierreaktor und modularer Hochleistungsbiogasanlage, wird ein Langzeittest von 1000 Stunden erfolgen, wo die Wirtschaftlichkeit und Effizienz des Konzeptes getestet wird.

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Herr Prof. Tobias Zschunke (Projektleitung)
    • Herr Fred Haaser
    • Herr Dr. Fabian Rachow
  • Fördermittelgeber

    • 13FH2I04IA - BMBF/VDI

      • BMBF
  • Finanzierung

    • 287.974,60 €
  • Bilder

    Bilder zum Vergrößern anklicken.

  • Schlagworte

Zurück zur Übersicht10.05.2021 01:42:34

Footer