Direkt zum Inhalt springen
Breadcrumbs
Inhalt

Entwicklung wissensbasierter CO-Modelle für die komplexe Feuerungsberechnung in industriellen Dampferzeugern und Implementierung der Modelle in EBSILON-Professional

Allgemeine Informationen

Projektnummer 61007026
Projekttitel laut Förderbescheid Entwicklung wissensbasierter CO-Modelle für die komplexe Feuerungsberechnung in industriellen Dampferzeugern und Implementierung der Modelle in EBSILON-Professional
Akronym SMWK G (2020-2022)
Projektlaufzeit 01.01.2021 - 31.12.2022
Forschungsschwerpunkt Energie und Umwelt
Projektkategorie Forschung
Zuordnung
Kompetenzfeld Energie und Umwelt
Wissens- und Technologietransfer in die Region
Grundeinheit Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik

Inhaltliche Projektbeschreibung

Die Einspeisung volatiler regenerativer Energie in das Stromnetz führt zu stark lastflexiblen Betriebsweisen der einheimischen Braunkohle-Kraftwerke. Durch die hochdynamischen Betriebszustände bei gleichzeitiger Absenkung der NOx-Grenzwerte ergeben sich neue Anforderungen an die Einhaltung der Emissionswerte. Die Maßnahmen zur Reduzierung von CO- und NOx-Emissionen stehen konträr zu einander. Die Betriebsführung der Feuerung ist daher so zu optimieren, dass beide Emissionen in ihren zulässigen Grenzwerten beherrscht werden.
Es wurde ein datenbasiertes Modell für die Berechnung der CO-Konzentrationen im Rauchgas bei Einhaltung der abgesenkten NOx-Grenzwerte entwickelt. Das Emissionsmodell wurde in das im Fachgebiet entwickelte Feuerungsmodell in der Software Ebsilon Professional implementiert. Dadurch können prozess- und leittechnische Maßnahmen zum Betriebsverhalten und zur Minderung der Emissionen für ausgewählte Kraftwerksanlagen untersucht werden.

Weitere Daten

  • Ansprechpartner

    • Herr Dipl.-Ing. Ulrich-Steffen Altmann (Projektleitung)
  • Fördermittelgeber

    • 100393986 - SMWK/SAB

      • SMWK
  • Finanzierung

    • 27.031,00 €

Zurück zur Übersicht16.06.2024 14:51:46

Footer